Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Artharias Zukunft  (Gelesen 2334 mal)

kURT

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 1.185
  • Ohne HELM - Ohne GURT
  • Charakter: ++SCHATTENMEISTER++
Artharias Zukunft
« am: Oktober 14, 2014, 06:44:38 Nachmittag »
das Spiel schläft zunehmend ein, das Ende ist abzusehen.
Als ich vor einem Jahr einen ähnlichen Thread geschrieben habe hattesn Einige (die jetzt schon nicht mehr dabei sind) gelacht.
Gibt es Ideen um das abzuwenden ?
Ich habe eine, ist vllt nur ein Strohalm, aber was solls.

http://de.wikipedia.org/wiki/Virtuelle_Nation
http://www.mn-welt.de/

Es geht darum eine virtuelle Nation (oder mehrere !) zu gründen.
Wer das Konzept nicht kennt kann sich über den Link informieren.
Dabei wird/werden Staaten simuliert.
Das onlineBrowsergame Artharia kann hierbei weiterhin als Plattfoprm dienen um die verschiedenen Staaten miteinander zu verbinden. Man gründet also eine Virtuelle Nation die Interessierte anlockt, diese können sich dann nenebei auch in dem BG Artharia selbst einschreiben, bzw. das wird zur Bedingung gemacht um überhaupt Bürger der Virtuellen Nation zu werden.

Wenn das eine Schnapsidee ist hat vllt jemand eine bessere Idee ?  :P
« Letzte Änderung: Oktober 14, 2014, 07:08:33 Nachmittag von kURT »
Lotte
ist
an
Allem
schuld
~L~

Antw:Artharias Zukunft

Erasmus

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 2.612
  • Charakter: Erasmus
Antw:Artharias Zukunft
« Antwort #1 am: Oktober 14, 2014, 08:11:04 Nachmittag »
Such Programmierer die Cani beim neuen Spiel helfen^^
Wo die Gier hinlangt, hat Mäßigung keinen Platz.

Antw:Artharias Zukunft

kURT

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 1.185
  • Ohne HELM - Ohne GURT
  • Charakter: ++SCHATTENMEISTER++
Antw:Artharias Zukunft
« Antwort #2 am: Oktober 15, 2014, 04:43:43 Vormittag »
das neue Projekt wurde doch erstmal auf Eis gelegt, wodurch ein Recyckling von Artharia viel wahrscheilicher wirkt als Alles Andere. Ist ach einfacher Vorhandenes zu verbessern als wenn man das Rad neu erfinden muss.
Lotte
ist
an
Allem
schuld
~L~

Antw:Artharias Zukunft

Erasmus

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 2.612
  • Charakter: Erasmus
Antw:Artharias Zukunft
« Antwort #3 am: Oktober 15, 2014, 08:54:30 Vormittag »
Es wurde auf Eis gelegt weil jeder Programmierer abgesprungen ist.

Ich denke du machst dir was vor, wenn du denkst, Artharia braucht einfach neue Spieler.

Die Spielerzahl ist ja nicht ohne Grund gesunken, neue Spieler bleiben selten, selbst wenn man sie fremd wirbt, wobei ich mal bezweifeln will, dass das super klappt.
Der Anreiz für Neulinge ist zu klein, da man in ein gesättigtes Gefüge geworfen wird, in dem man keine Chance hat was zu reißen außer man findet schnell einen alten Herrscher als Gönner oder irgendeine andere Nische.
Dieses Machtgefüge schreckt ab weiterzuspielen.

Ich denke also bevor man Jagd auf Neulinge macht sollte man ihnen eher was bieten und das auch deutlich machen.
Wo die Gier hinlangt, hat Mäßigung keinen Platz.

Antw:Artharias Zukunft

bernhardms

  • Global Moderator
  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 1.796
  • Charakter: bernhardms
Antw:Artharias Zukunft
« Antwort #4 am: Oktober 15, 2014, 10:09:50 Vormittag »
Es wurde auf Eis gelegt weil jeder Programmierer abgesprungen ist.
Frag dich mal, warum das so ist :)

Der Anreiz für Neulinge ist zu klein, da man in ein gesättigtes Gefüge geworfen wird, in dem man keine Chance hat was zu reißen außer man findet schnell einen alten Herrscher als Gönner oder irgendeine andere Nische.
Dieses Machtgefüge schreckt ab weiterzuspielen.
Dieses "Machtgefüge" bestand hier seit der ersten Stunde und trotzdem wurde es mehrfach aufgebrochen und umgekrempelt. Es ist ja auch irgendwie normal, dass es in einer Macht-Simulation ein Machtgefüge gibt...
Und ich bin weiterhin der Meinung, dass man auch als Neuling in diesem Spiel seinen Spaß haben kann weil man in der Regel ja keinerlei Beeinträchtigung erleidet.

Kurt, wie würdest Du Dir so eine VN-Geschichte vorstellen ? Ich meine soll die Artharia-Community irgendwo anders als virtuelles Land antreten ? Ich hab mit solchen Konzepten bisher wenig Berührungspunkte gehabt.
Wir trinken wenig, aber oft. Und dann viel !



Moderation-Beiträge verfasse ich in Orange.
Ansonsten meine Beiträge bitte als ganz normale Spieler-Sicht aufnehmen

Antw:Artharias Zukunft

kURT

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 1.185
  • Ohne HELM - Ohne GURT
  • Charakter: ++SCHATTENMEISTER++
Antw:Artharias Zukunft
« Antwort #5 am: Oktober 15, 2014, 04:20:03 Nachmittag »
Kurt, wie würdest Du Dir so eine VN-Geschichte vorstellen ? Ich meine soll die Artharia-Community irgendwo anders als virtuelles Land antreten ? Ich hab mit solchen Konzepten bisher wenig Berührungspunkte gehabt.
So habe ich mir das vorgestellt, ein Virtuelles Land und -ggebenenfals mehrere Staaten, Königreiche usw.-aber habe damit selbst auch noch Nichts zu tun gehabt.
Ob das nun wirklich was bringt weiss ich auch nicht.
Es wäre halt eine zusätliche Dimension für das Spiel, es gäbe einen Bezugspunkt zum ingame obwohl nicht spieltechnisch sondern eher Rollenspielerisch. Ob - und inwiefern - dann Entscheidungen von dieser VN auch auf das ingame-Artharia Einfluss nehmen hängt dann von den Spielern oder vllt auch vom Spielleiter ab.
« Letzte Änderung: Oktober 15, 2014, 04:46:12 Nachmittag von kURT »
Lotte
ist
an
Allem
schuld
~L~

Antw:Artharias Zukunft

Erasmus

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 2.612
  • Charakter: Erasmus
Antw:Artharias Zukunft
« Antwort #6 am: Oktober 15, 2014, 04:20:32 Nachmittag »
Zitat
Frag dich mal, warum das so ist

Hab ich schon, das Ergebnis war ernüchternd :-\
Wo die Gier hinlangt, hat Mäßigung keinen Platz.

Antw:Artharias Zukunft

kURT

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 1.185
  • Ohne HELM - Ohne GURT
  • Charakter: ++SCHATTENMEISTER++
Antw:Artharias Zukunft
« Antwort #7 am: Oktober 15, 2014, 04:47:59 Nachmittag »
Grundkonzept
Eine virtuelle Nation ist der Versuch, einen Staat über das Internet zu simulieren. Virtuelle Nationen erheben allgemein keinen Anspruch auf reales Staatsgebiet, sondern verstehen sich als vollkommen virtuell. Es werden staatliche Strukturen inklusive Regierungs- und Rechtssystem aufgebaut und eine fiktive Geographie und Kultur erdacht. Das gesamte Spiel findet auch in den Köpfen der Spieler beziehungsweise in Foren und auf den Websites des Staates, der Firmen, Parteien, Vereine etc. statt. Dies kann im Prinzip beliebig komplex sein. Eine virtuelle Nation kann ein Einzelprojekt sein, wird aber im Allgemeinen von mehreren „Staatsbürgern“ gemeinsam realisiert, zumal Interaktion und Konkurrenz eine wichtige Triebfeder in der Dynamik einer virtuellen Nation sind. Die Spieler kennen sich meist untereinander nicht und stammen aus den verschiedensten Teilen der Welt oder zumindest aus den verschiedensten Ecken eines Sprachraums, was das Spiel um so interessanter macht. Oft beteiligen sich Spieler aus mehreren Nationen oder die Regierungen mehrerer Staaten an gemeinsamen Projekten. Aus diesen entstehen etwa Landkarten der virtuellen Welt oder Nachschlagewerke wie das MNWiki.[3]
Lotte
ist
an
Allem
schuld
~L~

Antw:Artharias Zukunft

kURT

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 1.185
  • Ohne HELM - Ohne GURT
  • Charakter: ++SCHATTENMEISTER++
Antw:Artharias Zukunft
« Antwort #8 am: Oktober 16, 2014, 12:36:19 Vormittag »
http://vgeo.de/karten/carta_08092014.png

das ist die bisherige Weltkarte der sogenannten "CartA"
Fast alle Micronationen exitieren dort auf einem Fleck.

Soweit ich das verstanden habe muss man eine Homepage haben und eine Beschreibung des Landes und dort sich anmelden. Danach hat der Staat aber auch mit den anderen Staaten auf einer Geoopolitischen Ebene zu tun. Einige Länder sind recht fortschrittlich, aneder (wie Artharia) noch im Mittelalter.

Interessant ist da auch der Aspekt der Politiksimulation der ja mit der Macht und Gesellschaftssimulation was gemein hat.
Lotte
ist
an
Allem
schuld
~L~