Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"  (Gelesen 6618 mal)

Phil

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 730
  • Charakter: PhilNiedinger
Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"
« am: Mai 02, 2014, 11:01:30 Vormittag »
Auf den Artharianischen Weltkrieg folgte eine der längsten Friedensperioden in der Geschichte Artharias, die das gesamte restliche Jahr 2 (III.) und bis in den April des Jahres 3 (III.) währte.

Doch dieses Zeitalter des Friedens und der Stabilität fand ein jähes Ende, als sich der Grundsatz von Arthorus, keinen Angriffskrieg führen zu wollen, als hohle Phrase herausstellte. Arthorus, Moletown und die Stadt mit dem viel zu langen, sinnlosen Namen, die ohnehin jeder nur Rothberg nennt, erklärten Asgard den Krieg.
Lange Zeit existierte eine rege Expertendiskussion über die Motive für diese, auch für einen Großteil von Arthorus selbst, überraschende Kriegserklärung. Mittlerweile aber sind sich die Historiker weitgehend einig, dass es sich um einen Raubzug  gehandelt haben dürfte, der auf die in Asgard aufbewahrten Kronjuwelen von Philopolis abzielte.

 Nach anfänglichen Erfolgen bei der Belagerung Asgards blieb die arthorianische Offensive allerdings rasch stecken und die Angreifer mussten sich am Abend des ersten Kriegstages eingestehen, dass ihre Bemühungen weitestgehend wirkungslos verpufft waren. Dies ist neben der traditionellen Minderwertigkeit östlicher Kriegsmaschinen vor allem auf die Reparaturtätigkeiten der Verteidiger zurückzuführen.
Der Westbund zeigte in dieser Stunde der Not seine Solidarität und seinen Zusammenhalt: Zahlreiche Helfer aus Biertor, Wyldgard, der Grafschaft Tyrfingr und dem Königreich Philopolis arbeiteten mit großem  Einsatz daran die Beschädigungen zu minimieren. Besonders die Helfer aus Tyrfingr und Biertor beteiligten sich mit beispielhaftem Engagement und Sachspenden an der Verteidigung und Instandhaltung der Stadt.

Der zweite Tag des Krieges entwickelte sich zur Geduldsprobe: Beide Konfliktparteien erwarteten den Angriff des jeweils anderen. Die Erwartungshaltungen waren allerdings überaus unterschiedlich. Während in Asgard aufgerüstet wurde, befand sich Arthorus in einer Art lethargischer Endzeitstimmung, in der nicht wenige mit dem  gemeinschaftlichen Suizid als Ausweg liebäugelten. Da dererlei Gerüchte aus dem Osten allerdings nichts Neues darstellten und dieses Verhalten von Seiten des Westens als Täuschungsmanöver und Falle interpretiert wurde, kam es abgesehen von einigen Versklavungen durch Aufklärungseinheiten des Bundesheeres zu keinerlei Kampfhandlungen.
Erst am Folgetag brachen Streitkräfte des Westens nach Osten auf, marschierten aber nicht wie von vielen erwartet in Arthorus ein, sondern begannen damit Rothberg zu belagern. Das Ziel dieser Unternehmung war es, die nur schwach befestigte Stadt zu zerstören, die Moral des Ostens zu schwächen und diesen somit zur Kapitulation zu bewegen. Dass die Moral sich bereits auf einem Tiefpunkt befand wurde erst offenbar, als Arthorus schon nach wenigen Stunden recht überraschend die Bedingungen eines Friedensschlusses anfragte.
Militärisch wäre Asgard sicher in der Lage gewesen den Frieden zu verweigern, Rothberg zu brandschatzen und in der Folge Arthorus zu belagern. Der Oberkommando sah aber zum einen nur geringen strategischen Nutzen in einer Einnahme der viel zu weit von der Insel entfernten Stadt, zum anderen hatte man kein gesteigertes Interesse an sinnloser Zerstörung.
In den Bedingungen des Friedens zeigte sich der Westbund äußerst bescheiden und versöhnlich. Es wurden moderate Reparationszahlungen vereinbart, die die Kosten für die Beschädigungen an Asgard decken sollten und die politisch motivierten Verfolgungen diverser Kriegsteilnehmer wurden in gegenseitigem Einvernehmen eingestellt.

Auf dieser Basis wurde der aufgrund des Mangels an Schlachten und des langen Abwartens Sitzkrieg genannte Krieg an seinem dritten Tag am Verhandlungstisch beendet –  wie alles andere im Krieg zumeist sitzend.
« Letzte Änderung: Oktober 21, 2019, 08:51:11 Nachmittag von Phil »
Seine Heiligkeit Prof. Dr. Phil I. von Philopolis, erster Vorsitzender der Dreckgewerkschaft, Held der Gisibert'schen Kriege

Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"

LaggiLover

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 246
  • Charakter: LaggiLover
Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"
« Antwort #1 am: Mai 02, 2014, 11:31:12 Vormittag »
westbund we do o/

Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"

Phil

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 730
  • Charakter: PhilNiedinger
Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"
« Antwort #2 am: Mai 02, 2014, 12:15:02 Nachmittag »
:O Bist du ein Steinmetz?
Seine Heiligkeit Prof. Dr. Phil I. von Philopolis, erster Vorsitzender der Dreckgewerkschaft, Held der Gisibert'schen Kriege

Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"

NAC

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 482
  • Charakter: NAC
Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"
« Antwort #3 am: Mai 02, 2014, 01:18:45 Nachmittag »
Das Oberkommando sah aber zum einen nur geringen strategischen Nutzen in einer Einnahme der viel zu weit von der Insel entfernten Stadt

<3
Signaturen
nehmen
nur
Platz
weg.
Deshalb
habe
ich
keine.

Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"

Eternal

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 230
  • Charakter: Eternal
Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"
« Antwort #4 am: Mai 03, 2014, 12:41:59 Vormittag »
Aufklärungseinheit des Bundesheeres o>
[22:57]   lottelu   du bist echt der hammer

Asthoran an Position (23:40): MACHT NE KETTE
Asthoran an Position (23:40): ETERNAL IN MOLE

[21:21] <mag98> find ich gut Etto bist nämlich mein Vorbild
8)

Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"

Plan_B

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 277
Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"
« Antwort #5 am: Mai 03, 2014, 01:57:54 Vormittag »
Aufklärungseinheit des Bundesheeres o>

Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"

SelenaHirudo

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 259
  • Charakter: SelenaHirudo
Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"
« Antwort #6 am: Mai 03, 2014, 09:16:08 Nachmittag »
erfolgreich geflohenes opfer der aufklärungseinheit des bundesheeres o>  ;)
"Diskutiere nie mit einem Idioten: Er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich dann mit seiner Erfahrung...!"

Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"

kURT

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 1.186
  • Ohne HELM - Ohne GURT
  • Charakter: ++SCHATTENMEISTER++
Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"
« Antwort #7 am: Mai 03, 2014, 10:50:23 Nachmittag »
hab ich was verpasst ?!  :P
Lotte
"hat"
an
Allem
schuld
~L~

Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"

WinstonSnowball

  • Lernender
  • **
  • Beiträge: 40
  • Dein Dealer
  • Charakter: WinstonSnowball
Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"
« Antwort #8 am: Mai 03, 2014, 11:15:04 Nachmittag »
Da ist man mal ein paar tage nicht online ...
Brauchst du?

Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"

Gottkaiser Kato I.

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 458
  • Charakter: KTTRS
Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"
« Antwort #9 am: Mai 04, 2014, 06:14:32 Vormittag »
Wow, peinliche Sache für Arthorus xD
Kommt halt davon wenn man ins Getto kombt :DDDDDDDD


PS: Ich schau bald ma wieder im IRC vorbei Froinde, lebe noch!
« Letzte Änderung: Mai 04, 2014, 06:25:14 Vormittag von Gottkaiser Kato I. »

Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"

lotteluise

  • Veteran
  • ****
  • Beiträge: 89
  • Charakter: lotteluise
Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"
« Antwort #10 am: Mai 04, 2014, 01:51:55 Nachmittag »
bevor du uns jetzt hier beleidigst, du hast doch gar keine ahnung, warum wir den krieg gemacht haben!! also vielleicht erstmal informieren, bevor du hier rumspackst ;)

Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"

Plan_B

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 277
Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"
« Antwort #11 am: Mai 04, 2014, 03:40:37 Nachmittag »
Fairerweise muss man sagen, dass die Nacht vor dem Krieg und der erste Tag ja gut organisiert war von den Ost'lern. Hat Phil ja auch angedeutet. Ansonsten wieder ein sehr gut geschriebener Geschichtsband.

Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"

kURT

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 1.186
  • Ohne HELM - Ohne GURT
  • Charakter: ++SCHATTENMEISTER++
Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"
« Antwort #12 am: Mai 05, 2014, 12:07:34 Vormittag »
bevor du uns jetzt hier beleidigst, du hast doch gar keine ahnung, warum wir den krieg gemacht haben!! also vielleicht erstmal informieren, bevor du hier rumspackst ;)

Kriegsgrund: wegen Inselmonopol und so.
Da ist ne Quest die ohne eine bestimmtes Arte nicht gemacht werden kann.

Ich hab das Andere Geschriebene mal gelöscht, ich finde aber dass vor einigen Monaten noch einige Spieler mitgemacht hätten die jetzt nicht mehr dabei sind und damit meine ich nicht mich sondern Schwergewichte. Jetzt spontan einen Krieg erklären den man nicht gewinnen kann nur um danach Reparationszahlungen zu leisten war wohl eher kontraproduktiv, ein Eigentor und zeugt auch nicht von grosser Weitsicht geschweige denn Führungsqualitäten.
Ich steige doch nicht mit Klitschko in den Ring wenn ich weiss dass ich keine Chance hab.

Aber egal, dem Westbund in die Hände zu spielen beschleunigt vllt das Ende dieser Runde und dann gibts n Neustart, darauf wart ich jetzt.  :P
Lotte
"hat"
an
Allem
schuld
~L~

Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"

damnlucker

  • Gast
Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"
« Antwort #13 am: Mai 05, 2014, 10:37:45 Vormittag »
ach kurt soviel schwächer sind wir nicht wie du denkst^^
nur die orga ist im westen halt einfach besser, das muss man anerkennen und würdigen
ich hab mir den ersten post hier nich durchgelesen, wllt nur dies mal loswerden weil ich kurts kommentar gelesen hab ;)
(btw hast du neben reparationen die imensen fahndungskosten vergessen :P )

Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"

kURT

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 1.186
  • Ohne HELM - Ohne GURT
  • Charakter: ++SCHATTENMEISTER++
Antw:Geschichtsband Nr. 21 "Der Sitzkrieg"
« Antwort #14 am: Mai 05, 2014, 11:24:10 Vormittag »
"nur" besser organisiert waren sie vor einigen Monaten,
dadurch dass sich viele Ossis gelöscht haben wurde das Gleichgewicht noch weiter verschoben.

Aber dann hätte man vor einigen Monaten handeln sollen nicht jetzt 5 Minuten vor 12.

Pläne wurden ja geschmiedet und mehrmals verworfen, dass der Westen das mitbekommen hat da bin ich mir sicher da sie den einen oder andern Spion infiltriert haben. Und Zeit hatten sie genug um sich auf den D-Day vorzubereiten.
« Letzte Änderung: Mai 05, 2014, 11:36:51 Vormittag von kURT »
Lotte
"hat"
an
Allem
schuld
~L~