Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Der größte Diebstahl der Geschichte.  (Gelesen 66404 mal)

kURT

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 1.195
  • Ohne HELM - Ohne GURT
  • Charakter: ++SCHATTENMEISTER++
Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.
« Antwort #285 am: Februar 12, 2014, 08:59:06 Nachmittag »
Habe das Alles nun gelesen und es kommt mir so vor als ob es egal ist ob Marcel nun sachlich bleibt, sich einen Arm ausreisst oder mit dem Spiel aufhört - es passiert einfach Nichts.

Sollte er mit dem Spiel jetzt aufhören wollen und vorher noch Radau machen, wird das ebenfalls dazu genutzt um seine Beschwerde nicht mehr ernst zu nehmen und ihn als schlechten Verlierer abzustempeln.

Ich hab mal "Allein gegen die Mafia" gesehen, keine Ahnung warum ich mich gerade jetzt daran erinner, ist schon so lange her. ::)

« Letzte Änderung: Februar 12, 2014, 09:00:58 Nachmittag von kURT »
Lotte hat schuld :
weil Rothaarig

Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.

FelixAquila

  • Global Moderator
  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 1.172
  • Charakter: FelixAquila
Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.
« Antwort #286 am: Februar 12, 2014, 09:05:06 Nachmittag »
Weil es ein Schiedsrichterentscheid ist, wie beim Fußball. Wenn das Tor gegeben wurde, dann ist das eben so, selbst wenn der Spieler vorher im Abseits stand.

Natürlich kann man diskutieren, ob es eine Fehlentscheidung war (da sind wir Mods uns z.B. auch nicht einig). Und das ist auch für die Zukunft interessant. Aber rückgängig gemacht wird es jetzt nicht mehr. Es nützt ja letztlich auch nichts, wenn Entscheidungen wochenlang in der Schwebe bleiben.

Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.

kURT

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 1.195
  • Ohne HELM - Ohne GURT
  • Charakter: ++SCHATTENMEISTER++
Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.
« Antwort #287 am: Februar 12, 2014, 09:17:27 Nachmittag »
achso, wurde schon entschieden ?
Dann versteh ich nicht warum weiter darauf herumgeritten wird ?!
Dachte die entgültige Entscheidung stünde noch aus.

Wenn man es aber mal realistisch sieht:
Wenn mir die Kirche eine Rechnung schickt dass ich 99 % Kirchensteuern zu entrichten habe dann stehe ich vor der Wahl:
1. Entweder diese Steuern zu entrichten
oder
2. Aus der Kirche auszutreten,

das heisst
ich habe eine Wahl, das Geld wird nicht einfach von meinem Konto abgebucht !

Er hatte diese Wahl nicht.


Ich meine damit keine Steuerbn an den Staat, dem können wir ja nur durch Auswanderung entgehen, aber Religionssteuern werden nicht einfach so erhoben und der Betreffende muss dann zahlen, sondern er hat noch die Option auszutreten aus der betreffenden Religion.
« Letzte Änderung: Februar 12, 2014, 09:19:45 Nachmittag von kURT »
Lotte hat schuld :
weil Rothaarig

Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.

NAC

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 483
  • Charakter: NAC
Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.
« Antwort #288 am: Februar 12, 2014, 10:34:45 Nachmittag »
Die Regeln kann man ja immernoch ändern, falls es das ist was du meinst

Ja, das meint ich.
Signaturen
nehmen
nur
Platz
weg.
Deshalb
habe
ich
keine.

Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.

Wabbajack

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 12
  • Charakter: Wabbajack
Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.
« Antwort #289 am: Februar 12, 2014, 10:54:39 Nachmittag »
Wenn man es aber mal realistisch sieht:
Wenn mir die Kirche eine Rechnung schickt dass ich 99 % Kirchensteuern zu entrichten habe dann stehe ich vor der Wahl:
1. Entweder diese Steuern zu entrichten
oder
2. Aus der Kirche auszutreten,

wenn ich auch mit der Aktion selbst so gar nichts zu tun habe, aber wenn du es schon realistisch sehen willst:
wenn du einer Religion/Kriche betrittst, dann musst du, wenn welche erhoben werden, auch die Steuern zahlen. Wenn du keine Steuern zahlen möchtest, darfst du gar nicht erst beitreten. erst beitreten und dann nicht zahlen wollen geht weder bei echten kirchen noch hier :)

Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.

FelixAquila

  • Global Moderator
  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 1.172
  • Charakter: FelixAquila
Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.
« Antwort #290 am: Februar 12, 2014, 11:07:58 Nachmittag »
wenn ich auch mit der Aktion selbst so gar nichts zu tun habe, aber wenn du es schon realistisch sehen willst:
wenn du einer Religion/Kriche betrittst, dann musst du, wenn welche erhoben werden, auch die Steuern zahlen. Wenn du keine Steuern zahlen möchtest, darfst du gar nicht erst beitreten. erst beitreten und dann nicht zahlen wollen geht weder bei echten kirchen noch hier :)
Aber wenn die Kirche nun schlagartig die Kirchensteuer auf 99% erhöht, dann gehört ihr trotzdem nicht mein gesamter Besitz. ;)

Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.

kURT

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 1.195
  • Ohne HELM - Ohne GURT
  • Charakter: ++SCHATTENMEISTER++
Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.
« Antwort #291 am: Februar 12, 2014, 11:19:58 Nachmittag »
Wenn man es aber mal realistisch sieht:
Wenn mir die Kirche eine Rechnung schickt dass ich 99 % Kirchensteuern zu entrichten habe dann stehe ich vor der Wahl:
1. Entweder diese Steuern zu entrichten
oder
2. Aus der Kirche auszutreten,
wenn du einer Religion/Kriche betrittst, dann musst du, wenn welche erhoben werden, auch die Steuern zahlen. Wenn du keine Steuern zahlen möchtest, darfst du gar nicht erst beitreten. erst beitreten und dann nicht zahlen wollen geht weder bei echten kirchen noch hier :)

Du weisst nicht was passiert ist, deshalb solltest Du Dich erst durchlesen bevor Du sowas schreibst.
Die Steuer war nicht auf 99 % als er beitrat, sondern wurde, innerhalb eines Zeitfensters (wenige Stunden ), erhöht und danach wieder gesenkt, nur um ihn auszurauben.

Sowas passiert RL definitiv nicht.
Man hat immer die Wahl auszutreten und nicht zu zahlen.
 
« Letzte Änderung: Februar 12, 2014, 11:22:34 Nachmittag von kURT »
Lotte hat schuld :
weil Rothaarig

Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.

Wabbajack

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 12
  • Charakter: Wabbajack
Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.
« Antwort #292 am: Februar 12, 2014, 11:38:55 Nachmittag »
Nun, ich weiss durchaus, was passiert ist, weil es ja seit Tagen und aus jeder erdenklichen Sichtweise geschildert wurde und ich es mir tatsächlich auch alles durchgelesen habe. Warum unterstellst du mir das Gegenteil?

Und was hier passierte passiert eben deswegen in der Realität nicht, weil uns Gesetze davor schützen. Hier aber besagt die Regel, dass das Religionsoberhaupt die Steuern willkürlich festlegen und dann auch einziehen kann - was ja nun auch genau so passiert ist. Klar mag man das moralisch verwerflich finden, aber wenn die Technik es so hergibt und die Regel(n) es zu dem Zeitpunkt nicht einschränkten, sollte man schonmal damit rechnen können, dass soetwas passieren könnte.

Selbst wenn du (in der Realität) aus der Kirche austrittst, wirst du dennoch Steuern zahlen müssen für die Zeit vor deinem Austritt. Nun könntest du natürlich aus der Kirche austreten, wenn bekannt würde, dass die Kirchensteuern erhöht würden und würdest dann nur den vorherigen, niedrigeren Steuersatz zahlen - was aber nur daran liegt, dass Steueränderungen bei uns nicht mit sofortiger Wirkung gelten, nicht daran, dass der neue Steuersatz nicht rechtens wäre. Hier im Spiel gilt ein neuer Steuersatz eben ab sofort (was möglicherweise ein Ansatzpunkt wäre, künftige Probleme dieser Art zu vermeiden, indem man genau dies ändert?!).

Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.

kURT

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 1.195
  • Ohne HELM - Ohne GURT
  • Charakter: ++SCHATTENMEISTER++
Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.
« Antwort #293 am: Februar 12, 2014, 11:58:23 Nachmittag »
Nun, ich weiss durchaus, was passiert ist, weil es ja seit Tagen und aus jeder erdenklichen Sichtweise geschildert wurde und ich es mir tatsächlich auch alles durchgelesen habe. Warum unterstellst du mir das Gegenteil?


Weil man es aus Deinem letzten Post so herausliest.
Du hast es nicht so beschrieben wie jetzt:


wenn ich auch mit der Aktion selbst so gar nichts zu tun habe, aber wenn du es schon realistisch sehen willst:
wenn du einer Religion/Kriche betrittst, dann musst du, wenn welche erhoben werden, auch die Steuern zahlen. Wenn du keine Steuern zahlen möchtest, darfst du gar nicht erst beitreten. erst beitreten und dann nicht zahlen wollen geht weder bei echten kirchen noch hier :)
Du hast jetzt in Deinem letzten post, nachträglich, behauptet darüber bescheid zu wissen und dass eben eine Lücke im Spiel genutzt wurde. So hattest Du es aber vorher nicht beschrieben sondern es so aussehen lassen als ob Marcel es die ganze Zeit gewusst hätte.
« Letzte Änderung: Februar 13, 2014, 12:00:03 Vormittag von kURT »
Lotte hat schuld :
weil Rothaarig

Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.

Marcel the Great

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 261
  • Charakter: Marcel
Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.
« Antwort #294 am: Februar 13, 2014, 01:10:48 Vormittag »
Weil es ein Schiedsrichterentscheid ist, wie beim Fußball. Wenn das Tor gegeben wurde, dann ist das eben so, selbst wenn der Spieler vorher im Abseits stand.

Natürlich kann man diskutieren, ob es eine Fehlentscheidung war (da sind wir Mods uns z.B. auch nicht einig). Und das ist auch für die Zukunft interessant. Aber rückgängig gemacht wird es jetzt nicht mehr. Es nützt ja letztlich auch nichts, wenn Entscheidungen wochenlang in der Schwebe bleiben.

ich finde den Bezug auf den Fußball interessant, aber dennoch falsch.
Im Fußball wird binnen Sekunden und ohne ich sag mal "Viedeobeweis", "Zeugenbefrageung", "Regelstudie" oder "Server-Logs" entschieden.
Also sind wir hier, auf Sport bezogen, eher im Bereich des Motorsports wo alles genau geprüft wird und Entscheidungen Tage dauern und sich ändern können.
Oder im Falle des RL-Rechtswesens, was noch besser Zutrifft: Gegen Entscheidungen kann man Vorgehen durch Berufung, Revision, die nächst höhere Instanz usw.


So...

Wenn man es aber mal realistisch sieht:
Wenn mir die Kirche eine Rechnung schickt dass ich 99 % Kirchensteuern zu entrichten habe dann stehe ich vor der Wahl:
1. Entweder diese Steuern zu entrichten
oder
2. Aus der Kirche auszutreten,

wenn ich auch mit der Aktion selbst so gar nichts zu tun habe, aber wenn du es schon realistisch sehen willst:
wenn du einer Religion/Kriche betrittst, dann musst du, wenn welche erhoben werden, auch die Steuern zahlen. Wenn du keine Steuern zahlen möchtest, darfst du gar nicht erst beitreten. erst beitreten und dann nicht zahlen wollen geht weder bei echten kirchen noch hier :)

Ganz falsch... erstmal gibt es in RL keine SB-Läden, wo niemand drinsteht der kontrolliert was im Laden so abgeht und mal eben den verkauf verweigern kann.
Und diesem kann man auch eine Steuergrenze mit auf den Weg geben. Und die ist halt verbuggt, weil der die Religionssteuer nicht berücksichtigt.
Realistisch ist der Vorfall nicht.
Und die Schützenden gesetze dagegen gibts auch.
Nämlich Regel #5 Buguse / Zweckentfremden von Features, die genau sowas verhindern sollte.

Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.

kURT

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 1.195
  • Ohne HELM - Ohne GURT
  • Charakter: ++SCHATTENMEISTER++
Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.
« Antwort #295 am: Februar 13, 2014, 01:30:15 Vormittag »
Was soll man da bei nem kostenlosen Spiel machen wenn es den Lieblingsspielern immer rechtgemacht wird und die Regeln zwar nicht gebrochen aber für sie gebogen werden ?

Dass es nun viel zu umständlich wäre Alles wieder rückgängig zu machen kann ich verstehen aber man könnte das Opfer, wenigstens teilweise, entschädigen und den Täter mit seiner Beute, als Belohnung für eine gefundene Lücke, ebenfalls seine Beute lassen.
Dann wären beide Seiten zufrieden.
Lotte hat schuld :
weil Rothaarig

Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.

FelixAquila

  • Global Moderator
  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 1.172
  • Charakter: FelixAquila
Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.
« Antwort #296 am: Februar 13, 2014, 02:16:27 Vormittag »
Da werden aber etliche Leute protestieren, wenn nun Waren im Wert von 100-200k aus der Luft generiert würden...

Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.

hennieC

  • Veteran
  • ****
  • Beiträge: 84
  • Charakter: hennieC
Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.
« Antwort #297 am: Februar 13, 2014, 12:09:18 Nachmittag »
das macht den kohl doch jetzt auch nicht mehr fett. wenn diese summe um die ein einzelner spieler offensichtlich regelwidrig betrogen wurde nicht ausreicht über die entscheidung unter einbeziehung der bekannten fakten nachzudenken, isses doch auch nich weiter schlimm wenn man waren in dem wert generiert.

Weil es ein Schiedsrichterentscheid ist, wie beim Fußball. Wenn das Tor gegeben wurde, dann ist das eben so, selbst wenn der Spieler vorher im Abseits stand.

Natürlich kann man diskutieren, ob es eine Fehlentscheidung war (da sind wir Mods uns z.B. auch nicht einig). Und das ist auch für die Zukunft interessant. Aber rückgängig gemacht wird es jetzt nicht mehr. Es nützt ja letztlich auch nichts, wenn Entscheidungen wochenlang in der Schwebe bleiben.
beim fussball ist das sinnvoll weil die entscheidung in der situation getroffen werden muss, auf der basis von den fakten die der schiedsrichter in dem moment hat. und auch da wurden schiedsrichterentscheidungen schon aufgehoben.
hier wurde die entscheidung nachträglich getroffen, da wärs problemlos möglich gewesen VOR der entscheidung sich zu informieren. das hätte doch nicht wochenlang gedauert.
natürlich hab ich nicht alle infos wie und auf welcher grundlage die entscheidung dann getroffen wurde, aber nach dem was hier zu lesen ist wars doch einfach ausm bauch raus entschieden.

nach der erklärung von bernhard
Dieser Zusatz ist ins Regelwerk gewandert, weil es eine Entscheidung der Admins gab, wo ein vollständig funktionierendes Feature nicht so genutzt wurde, wie die Admins es vorgesehen hatten.
Konkret geht es dabei darum, dass eine Handvoll Spieler sich im letzten Asgard-Zintas-Krieg einmal gegenseitig angegriffen haben, um im Schutz des 2h-Schutzes in die Stadt einlaufen zu können. Der 2h-Schutz hat exakt das gemacht, was er machen sollte, daher war es kein Bugusing. Aber die Admins haben das seinerzeit als "nicht so gedacht" bewertet.
ists doch offensichtlich das hier genau das passiert ist was mit der regel unterbunden werden sollte. So hab ich auch die antwort von nerokrox verstanden, das es auf die vorgeschichte ankommt, und das beispiel wann die regel greifen würde - bitte korrigieren wenn das nicht so gemeint war.
nun könnte man immer noch argumentieren, das der schaden nach eigener prüfung nicht so hoch ist das sanktioniert wird, oder das eine "wiedergutmachung" zu aufwändig ist, könnt ich gut mit leben.

zu argumentieren das ein regelbruch zu einem schachzug wird weil das opfer naiv / doof / gierig war und damit ok ist, ist in etwa so wie die schuld einem vergewaltigungsopfer zuzuschieben weils ja so aufreizend angezogen war.
natürlich brauchen sich die admins nicht weiter dazu äussern, schliesslich isses ihr spiel und sie machen die regeln und entscheiden auch wie die angewandt werden. aber wenn das so stehen bleibt, brauchen wir eigentlich keine spielregeln mehr und es würd mehr sinn machen solche entscheidungen in zukunft aus fairness-gründen random zu treffen.
Was ist so schwer daran einzugestehen das die entscheidung nicht durchdacht war - ich find das auch nicht so einfach für jemanden der das spiel nicht spielt -  das nachzuholen und dann die finale entscheidung mit vernünftiger begründung zu posten? nicht wegen dem geschrei, bei guten entscheidungen gibts meistens geschrei von beiden seiten ^^ sondern einfach weils für die autorität der admins und als basis für das zukünftige klima im forum und im spiel besser ist als das jetzt untern teppich zu kehren wo es dann bei jeder gelegenheit wieder hervorgeholt wird.
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.

bernhardms

  • Global Moderator
  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 1.796
  • Charakter: bernhardms
Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.
« Antwort #298 am: Februar 13, 2014, 12:55:29 Nachmittag »
zu argumentieren das ein regelbruch zu einem schachzug wird weil das opfer naiv / doof / gierig war und damit ok ist, ist in etwa so wie die schuld einem vergewaltigungsopfer zuzuschieben weils ja so aufreizend angezogen war.
Den Vergleich möchte ich so nicht stehen lassen. Die Argumentation mit "zu aufreizend gekleidet" findet höchstens bei besoffenen Arschlöchern beim Stammtisch Beachtung, das wird vor keinem westlichen Gericht Bestand haben. (Felix darf mich gerne für die Ausdrucksweise verwarnen wenn er es für richtig hält)
Aber wenn wir schon bei (völlig unzulässigen) RL-Bezügen sind, da gibt es den Ausdruck der Fahrlässigkeit, bzw groben Fahrlässigkeit.
Wenn ich einem dahergelaufenen Clochard 20.000 Euro in die Hand drücke, weil er mir den neuen Porsche dafür verspricht, handel ich grob fahrlässig und Versicherungen zeigen mir nen Vogel wenn ich da was beanspruchen möchte.

Und auf die Gefahr hin, dass ich mich zum xten Male wiederhole:
Die Entscheidung, ob ein Spielfeature so genutzt wurde wie es vorgesehen ist oder ob eine Zweckentfremdung vorliegt ist die Entscheidungs-Hoheit derjenigen, die das Spiel entworfen haben und damit als einzige wissen, wie es vorgesehen ist. Der Zusatz zum §5 hat also schon seine Daseinsberechtigung, aber es obliegt halt genau den drei Admins, ihn nach Ihrer Meinung anzuwenden.
Wir trinken wenig, aber oft. Und dann viel !



Moderation-Beiträge verfasse ich in Orange.
Ansonsten meine Beiträge bitte als ganz normale Spieler-Sicht aufnehmen

Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.

kURT

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 1.195
  • Ohne HELM - Ohne GURT
  • Charakter: ++SCHATTENMEISTER++
Antw:Der größte Diebstahl der Geschichte.
« Antwort #299 am: Februar 13, 2014, 01:29:41 Nachmittag »
Den Vergleich möchte ich so nicht stehen lassen. Die Argumentation mit "zu aufreizend gekleidet" findet höchstens bei besoffenen Arschlöchern beim Stammtisch Beachtung, das wird vor keinem westlichen Gericht Bestand haben. (Felix darf mich gerne für die Ausdrucksweise verwarnen wenn er es für richtig hält)
Aber wenn wir schon bei (völlig unzulässigen) RL-Bezügen sind, da gibt es den Ausdruck der Fahrlässigkeit, bzw groben Fahrlässigkeit.
Wenn ich einem dahergelaufenen Clochard 20.000 Euro in die Hand drücke, weil er mir den neuen Porsche dafür verspricht, handel ich grob fahrlässig und Versicherungen zeigen mir nen Vogel wenn ich da was beanspruchen möchte.

Den letzten Vergleich möchte ich auch nicht so stehenlassen, weil es nicht verglaichbar mit dem ist was passiert ist.
Marcel hat ihm kein Geld oder so geliehen oder gegeben. Was er mit Marcel gemacht hat hätte er mit jedem anderen Ladenbesitzer veranstalten können der seiner Religion beitritt. Also war es nicht Marcels Schuld.
Lotte hat schuld :
weil Rothaarig