Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Die Rückkehr  (Gelesen 8879 mal)

WinstonSnowball

  • Lernender
  • **
  • Beiträge: 40
  • Dein Dealer
  • Charakter: WinstonSnowball
Antw:Die Rückkehr
« Antwort #30 am: Januar 13, 2014, 12:22:22 Vormittag »
Winston schaute zufrieden auf seine Hütte. Sie mochte (noch) nicht die größte in Rothbach sein, aber sie war definitiv gut sichtbar und ziemlich stabil. Sie bot Platz für die immer größer werdenden Ernten und erfüllte durchaus eine gewisse Repräsentationsfunktion. Musste sie schließlich auch, denn über dem Eingang prangte in großen Buchstaben: „VEB Weizen in Rothbach“. Und die Plantage, die die Stadt mit kostenlosem Weizen versorgte konnte schlecht wie eine Bruchbude aussehen.
Der Große Genosse Generalsekretär seufzte zufrieden. So langsam war er in diesem schönen Land angekommen. In Rothbach kannte ihn quasi jeder, mit den anderen aktuellen und ehemaligen Ratsmitgliedern führte er rege Diskussionen und plante das Wohl der Stadt zu mehren. Vorbeifahrende Händler und Reisende grüßten ihn, häufiger hatte er auch längere Gespräche mit ihnen geführt. Als er Pflanzen sammeln ging war er sogar von Heerscharen fremder Leute bedrängt wurden ihnen doch seine Pflanzen zu verkaufen. Auch so kam er erneut mit Leuten ins Gespräch. Allgemein schien alles sehr friedlich zu sein, nach wie vor erfuhr er von Streitereien und Auseinandersetzungen nur in Geschichten von anderen. Möglicherweise lag dies daran, dass er nach wie vor etwas schwach aussah. Zwar zeigte die harte Arbeit erste Wirkungen (in erster Linie wurde er klüger), aber im Vergleich zu den zahlreiche Kraftpaketen, die in Artharia herumliefen war er nach wie vor ein Hänfling...
Bald schon würde er eine zweite Hütte bauen. Er war sich noch nicht sicher, was genau er mit dieser eigentlich machen wollte. Es gab so viele Möglichkeiten: In einer Klinik könnte Spritzen herstellen, doch diese Idee hatten derzeit viele. Läden gab es auch ohne Ende. Viele andere Berufe konnte er nicht ausüben, weil die Plantagenzunft es verboten hatte. Eine zweite Plantage könnte sicherstellen, dass er nie etwas anderes machen müsste als Weizen anzubauen. Oder sollte er ganz auf eine Zweithütte verzichten und sich in den Wachstumsphasen des Weizens intensiv dem Stadtausbau verpflichten? Dies würde die Rothbächler vermutlich am meisten freuen. Der Große Genosse Generalsekretär schaute in die Weite ferne. Der Stadt und seinen Bewohner dienen, ja das wäre wahre Größe ...
« Letzte Änderung: Januar 13, 2014, 12:26:30 Vormittag von WinstonSnowball »
Brauchst du?