Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Dreckgewerkschaft  (Gelesen 12076 mal)

Phil

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 739
  • Charakter: PhilNiedinger
Dreckgewerkschaft
« am: Dezember 08, 2012, 01:19:56 Vormittag »
Guten Abend, ich platziere das einmal hier, auch wenn es sich nicht per se um eine Allianz handelt.

Ich und einige Buddlerkollegen haben begonnen uns Gedanken über den Preis für Ton und Lehm zu machen, der in den letzten Wochen eine rasante Talfahrt angetreten hat. (Wie alle Grundressourcen, aber Wasser, Holz etc sind nicht mein Metier)
Mittelfristig soll verhindert werden, dass der Preis weiter abstürzt und eine Stabilisierung des Preisniveaus der Ladenankaufspreise auf 20 für Lehm und 25 für Ton soll erreicht werden.
Da das aber nur Erfolg haben kann, wenn sich möglichst viele Buddler beteiligen und ihre Waren nicht mehr unter Wert verkaufen, möchte ich möchte alle Buddler bitten sich entweder hier, ingame oder im IRC #asgard oder #arthorus bei mir zu melden. Es geht hier nicht um die isolierten Interessen einzelner Städte oder einer Einzelperson, es geht um alle Buddler und dass es sich auch in einem Monat noch lohnt, die Schaufel in die Hand zu nehmen.

EDIT: Bitte benutzt euren gesunden Menschenverstand und beobachtet die Tafel, sollte der Preis steigen, sind die obigen Preise natürlich NICHT einzuhalten!
Wer keinen gesunden Menschenverstand hat, ist von dieser Regelung insofern ausgenommen, dass er mich anschreiben soll und ich sage ihm dann, was er verlangen soll.
« Letzte Änderung: Februar 01, 2013, 10:14:46 Nachmittag von Phil »
Seine Heiligkeit Prof. Dr. Phil I. von Philopolis, erster Vorsitzender der Dreckgewerkschaft, Held der Gisibert'schen Kriege

Antw:Dreckgewerkschaft

Erasmus

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 2.612
  • Charakter: Erasmus
Antw:Dreckgewerkschaft
« Antwort #1 am: Dezember 08, 2012, 11:08:04 Vormittag »
Ich will mich da nicht einmischen, aber denkst du 25 für Ton ist in Hinblick mit den 20 für Lehm gerechtfertigt? Man bekommt immerhin nur halb soviel Ton pro Zeiteinheit wie Lehm
Wo die Gier hinlangt, hat Mäßigung keinen Platz.

Antw:Dreckgewerkschaft

DocHappy

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 168
  • Charakter: DocHappy
Antw:Dreckgewerkschaft
« Antwort #2 am: Dezember 08, 2012, 11:30:14 Vormittag »
Als Baumeister möchte ich hierzu mal etwas anmerken. Wenn der Lehm- und Tonpreis steigt, werden wir wohl nicht drum herum kommen, die Preise für die Hüttenrenovierung bald wieder deutlich anziehen zu lassen. Durch die niedrigen Lehm- und Tonpreise konnte ich wie andere Baumeister auch die Preise zwischenzeitlich auf 25 Münzen und weniger je % senken. Bei Preisen von 20 und 25 Münzen für die Res werden wir wohl wieder Preise bekommen, wie sie in Zintas und Asgard auch heute noch Realität sind. 30 Münzen je % gehen jedoch vor allem zu Lasten der "jungen" Spieler, die noch nicht über stabile Zweiteinkommen und gute Skills für den Rohstoffabbau verfügen.

Ich halte somit also recht wenig von dem Plan und werde überlegen, ob es sich lohnt, einen Baumeisterstreik in Erwägung zu ziehen, wenn sich hier ein Kartell zur Verteuerung einzelner Rohstoffe bildet.

Gruß
DocHappy

Antw:Dreckgewerkschaft

Kyuraan

  • Gast
Antw:Dreckgewerkschaft
« Antwort #3 am: Dezember 08, 2012, 01:12:52 Nachmittag »
Phil, ich wünsch dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben. Schließlich sind die einfachen Arbeiter diejenigen, die den Reichtum erst in die Zivilisation "bringen". Da sollte man schon angemessene Preise nehmen können.

Man merkt ganz deutlich, dass der Markt sich hauptsächlich auf neue Spieler konzentriert. "Aber die Neuen, die brauchen doch eine Hütte! Die müssen sich das doch leisten können!". Währenddessen, die schon länger hier sind, theoretisch im Überfluss an Waren ersaufen könnten, weil inzwischen alles so billig ist, dass sie sich alles leisten könnten.

Ich fürchte, dass es neuen Spielern zu einfach gemacht wird. Früher war es noch herausfordernd, sich eine Existenz aufzubauen. Ich war oft pleite und bei der Bank verschuldet. Das ist der harte Weg, aber er hat Spaß gemacht. Keine Ahnung, ob das heute auch noch so ist. Aber, wenn damals alles schon so billig gewesen wäre, hätte ich nicht um mein Haus bangen müssen, dass es noch die ein oder zeite Tage stehen bleibt, bis ich das Geld für die kleine Not-Renovierung zusammen hatte. Heute werden ja sogar Rohstoffe und Waren verschenkt. Klar sind auch neue Spieler von den niedrigen Preisen betroffen. Aber zu Beginn erhalten sie auch ein "Taschengeld", womit das erste Haus schnell gebaut werden kann. Kostet ja nix mehr.

Antw:Dreckgewerkschaft

Phil

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 739
  • Charakter: PhilNiedinger
Antw:Dreckgewerkschaft
« Antwort #4 am: Dezember 08, 2012, 10:52:24 Nachmittag »
@Doc Happy: Du suchst doch nur eine Ausrede, deine Preise wieder zu erhöhen :P Als ich vor 2 Monaten angefangen habe, lagen die Preise bei den Baumeistern alle mindestens bei 30 und es hat mich nicht ruiniert. Und ist es für Neulinge nicht wesentlich günstiger, wenn sie für ihre Waren überhaupt etwas bekommen? Schon jetzt gibt es genügend Anfänger, die enttäuscht in die Runde blicken, weil sie für das Ergebnis der Arbeit eines Tages nur noch einen Hungerlohn erhalten. Das als Kartell zu verstehen, das den Markt für Lehm und Ton überhöhen will, halte ich für etwas böswillige Unterstellung.
Wenn das System von einer Überproduktion bedroht ist, dann muss man sich absprechen, um dem entgegen zu wirken.
Seine Heiligkeit Prof. Dr. Phil I. von Philopolis, erster Vorsitzender der Dreckgewerkschaft, Held der Gisibert'schen Kriege

Antw:Dreckgewerkschaft

DocHappy

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 168
  • Charakter: DocHappy
Antw:Dreckgewerkschaft
« Antwort #5 am: Dezember 09, 2012, 08:35:42 Vormittag »
Das mag ja durchaus sein, dass Ihr mit Euren Preisen nicht einverstanden seid. Dennoch hat bisher der Markt das recht gut reguliert. Es ist ja auch durchaus verständlich, wenn jemand mit Skill 1-10 mit den Erträgen nicht wirklich ein hohes Einkommen erzielt. Jedoch sind die Preise so niedrig geworden, weil eben Spieler mit hohem Skill immer noch graben gehen, statt andere Berufe zu nutzen, weil es sich einfach lohnt. Eigentlich sollten nach meinem Verständnis die meisten Spieler nach spätestens 4 Wochen von den Berufen in ihren Anbauten so gut leben können, dass sie nicht mehr sammeln müssen. Das sollte auf jeden Fall dann funktionieren, wenn -wie derzeit- regelmäßig neue Spieler anfangen, die sich um die Versorgung der Wirtschaft mit den Grundres kümmern.

Das würde automatisch dafür sorgen, dass der Holzpreis im Ladenankauf wieder bei 3, der Steinpreis bei 5, der Wasserpreis bei 15 und Lehm- und Tonpreise auch wieder höher liegen würden. Stattdessen wird über ein Kartell (die Ladenbesitzer haben sich hier mit den Buddlern abgestimmt, wie ich erfahren habe) eine künstliche Preiserhöhung durchgesetzt. Ich habe mich schon als Mechaniker gegen Kartelle gewehrt und dadurch den Bronzepreis auf ein "verträglicheres Niveau" gesenkt. Davor waren Leute mit einem Bronzepreis von 160 zufrieden, heute zahlt man im Laden gerade noch 100 Münzen.

Es geht mir also nicht darum, höhere Preise durchsetzen zu wollen. Auch als Baumeister habe ich in der Zeit der günstigen Lehm- und Tonpreise den Preis auf 23-25 Münzen gesenkt, weil mir die Gewinnspanne einfach unverschämt erschien. (Es waren zeitweise bis zu 300 Münzen je Stunde bei größeren Aufträgen drin. :o ) Deshalb ist es nicht gerade fair, mir vorzuwerfen, ich würde nur aus Eigeninteresse den Preis in die Höhe treiben wollen. Aber wenn ich für einen Auftrag gerade mal noch 4 Münzen je Stunde oder weniger bekomme, führe ich ihn auch nicht mehr aus. Und genau das habt Ihr erreicht, da inzwischen die Verkaufspreise für Lehm bei 22 und für Ton bei 28 Münzen liegen.

Wenn man sich nun anschaut, dass die Quote der Hütten/Spieler erschreckenderweise bei weniger als 0.3 liegt, obwohl es noch einige Spieler mit mehr als 3 Hütte gibt, dann erscheint mir die Annahme, dass sich der Lehm- und Tonpreis ohne Auswirkung auf die Globalwirtschaft steigern lässt, eine irrige zu sein. Denn wer braucht diese Res ausser Baumeister und Häuslebauer?

Gruß
DocHappy

Antw:Dreckgewerkschaft

mag98

  • Gast
Antw:Dreckgewerkschaft
« Antwort #6 am: Dezember 31, 2012, 04:30:08 Nachmittag »
Ich finde auch das diese Preise die Arbeit rechtfertigen. Mal ne Rechnung ich schürfe 15Std Ton und bekomme höchstens 26 Ton. Sehr wenig. und nach aktuellen Preisen sind das mit 20 gerechnet 520M. >Das sind fü diesen Aufwand etwas wenig. Um sich nicht als billige Arbeitskraft ausnutzen zu lassen bekommt man für 15 Stunden Arbeit650M das ist ein Stundenlohn von 43,333 M statt früher von 34,666M. Denkt einfach mal an diedie die Drecksarbeit machen die wollen auch was verdienen.

Lasst die Arbeiter auch einen Lebensunterhalt verdienen!!!

Antw:Dreckgewerkschaft

Freeedom

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 434
  • Charakter: FF
Antw:Dreckgewerkschaft
« Antwort #7 am: Januar 23, 2013, 12:39:27 Vormittag »
Und warum verkaufst du dann 100Ton für 1000M , was pro Ton 10 M ergibt ???????????
Wenn Ton für 28 gehandelt wird ???? Denk da mal drüber nach !!!!  :o

Antw:Dreckgewerkschaft

mag98

  • Gast
Antw:Dreckgewerkschaft
« Antwort #8 am: Januar 23, 2013, 05:58:24 Nachmittag »
weil lip so lieb ist und ich so lieb bin. Und weil ich geld inicht nötig habe.

Antw:Dreckgewerkschaft

Lip

  • Veteran
  • ****
  • Beiträge: 120
  • Charakter: Lipton
Antw:Dreckgewerkschaft
« Antwort #9 am: Januar 23, 2013, 06:03:53 Nachmittag »
moment mal^^

also 100 lehm hab ich noch nie für 1000 bekommen
es waren 50 ton für 1000 was 20 pro stück macht was eigendlich auch noch zu wenig ist aber da war ich schon übern ankaufspreis

also war mag nicht so am dumpen

wir können ja ne neue nichtverkaufswelle starten um den preis wieder zu stabilisieren
"Wenn alle Menschen gleich wären, würde ja jeder die Isle of Man TT fahren"
(Guy Martin, Rennfahrer und LKW-Mechaniker)

Rechtschreibfehler sind mein Markenzeichen!

Antw:Dreckgewerkschaft

mag98

  • Gast
Antw:Dreckgewerkschaft
« Antwort #10 am: Januar 23, 2013, 06:25:34 Nachmittag »
genau so war das sorry fürs abbrechen, wenn du wieder mal in Laden kommst mach ich weiter.

Antw:Dreckgewerkschaft

Lip

  • Veteran
  • ****
  • Beiträge: 120
  • Charakter: Lipton
Antw:Dreckgewerkschaft
« Antwort #11 am: Januar 23, 2013, 10:19:57 Nachmittag »
bitte einmal alle buddler bei mir melden

es gibt wichtige neuigkeiten rund ums thema graben^^
"Wenn alle Menschen gleich wären, würde ja jeder die Isle of Man TT fahren"
(Guy Martin, Rennfahrer und LKW-Mechaniker)

Rechtschreibfehler sind mein Markenzeichen!

Antw:Dreckgewerkschaft

Lip

  • Veteran
  • ****
  • Beiträge: 120
  • Charakter: Lipton
Antw:Dreckgewerkschaft
« Antwort #12 am: Januar 24, 2013, 02:43:23 Nachmittag »
was spammst du hier wieder rum mag?
jeder regt sich da schon drüber auf
"Wenn alle Menschen gleich wären, würde ja jeder die Isle of Man TT fahren"
(Guy Martin, Rennfahrer und LKW-Mechaniker)

Rechtschreibfehler sind mein Markenzeichen!

Antw:Dreckgewerkschaft

Shini

  • Gast
Antw:Dreckgewerkschaft
« Antwort #13 am: Januar 27, 2013, 10:47:35 Nachmittag »
Ich würde mag Ingame jagen und ihn solange umkloppen, bis er vernünftige Preise macht ^^

Antw:Dreckgewerkschaft

Eternal

  • Legende
  • *****
  • Beiträge: 230
  • Charakter: Eternal
Antw:Dreckgewerkschaft
« Antwort #14 am: Januar 27, 2013, 11:30:35 Nachmittag »
wieviel lp hat er?  >:(
[22:57]   lottelu   du bist echt der hammer

Asthoran an Position (23:40): MACHT NE KETTE
Asthoran an Position (23:40): ETERNAL IN MOLE

[21:21] <mag98> find ich gut Etto bist nämlich mein Vorbild
8)